Kategorien

Dach

Obere Geschossdecke

Außenwand

Boden gegen Erdreich

Kellerdecke

Sonderbauteile

Bodenluke mit integrierter Leiter (DIY)

Image
Bodentreppe ungedämmt
Welche Dämmstoffe werden verwendet?
Bestandsbeschreibung

Viele ältere Gebäude haben als Zugang zum Spitzboden eine Bodenluke mit integrierter Einschubtreppe oder einfach nur einen Klappdeckel an den eine Leiter anstellen werden muss. Diese sind i. d. R. ungedämmt und weisen Undichtigkeiten auf. Dadurch entweicht im Winter viel Wärmeenergie und es entsteht ein „Kamineffekt“ der die Raumluft durch undichte Fugen entweichen lässt. Die Folgen sind zugige und kalte Hausflure. Die thermische Trennung zwischen dem (unbeheizten) Dachraum und dem beheizten Innenraum besteht aus einer Holzwerkstoffplatte, welche maximal 1,5 cm dick ist.

Wie wird gedämmt?

Eine sehr gute, aber auch aufwändige und teure Lösung ist der Austausch der Bodenluke samt Treppe mit einer bereits fertig gedämmten Bodeneinschubtreppe. Kostengünstiger und sogar im Do-It-Your-Self-Verfahren machbar ist das nachträgliche Dämmen mit Hochleistungsdämmstoffen mit möglichst niedriger Wärmeleitfähigkeit. Diese werden einfach außenseitig auf den Lukendeckel aufgeklebt. Dämmen Sie dabei am besten auch gleich die Laibungen mit. Bei undichten Luken schaffen Gummidichtbänder, die in die Deckelfalze eingeklebt werden, Abhilfe.

Ein hilfreiches Video

Welche Dämmstoffe kommen in Frage? Für diese Dämmmaßnahme eignen sich am besten Hochleistungsdämmstoffe (Platten oder Matten) in Kombination mit einer korrekten Luftdichtung.

  • Phenolharz-Platten WLS 021
  • PU alukaschiert WLS 023
  • Aerogelmatten-Matten WLS 015 (bei sehr geringen möglichen Aufbauhöhen)

Sie benötigen außerdem:

  • Dichtbänder
  • Evtl. einen neuen Schnapper/Schließmechanismus

Bitte beachten Sie: Da die Holzstufen direkt auf der Dämmplatte aufliegen, kann die anschließende Benutzung der Bodentreppe ist etwas erschwert sein.

Wie wird’s gemacht?

  1. Ermitteln Sie die maximal mögliche Dämmdicke. Diese wird bestimmt durch den Raum zwischen der Holzplatte und der aufliegenden Leiter-Konstruktion.
  2. Die Holzplatte wird vollflächig mit der Dämmstoffplatte verklebt.
  3. Steigen Sie auf den Dachboden und bitten jemanden, die Bodenluke zu schließen.
  4. Von oben werden dann bündig mit der Plattendämmung die Seiten/Laibungen der Bodenluke gedämmt.
  5. Es ist jeweils auf fugenfreie Verklebung zu achten.
  6. Lassen Sie die Bodenluke durch eine andere Person wieder öffnen und kleben Sie umlaufend auf den Rand der Bodenluke ein Dichtungsband.
  7. In den meisten Fällen ist es abschließend erforderlich, einen neuen "Schnapper" einzubauen.

Benötigte Arbeitszeit: 2-3 Stunden.

Kosten: Lässt man die Bodenluke durch ein Fachunternehmen dämmen, ist mit Ausgaben von ca. 150,- € zu rechnen. In Eigenleistung fallen nur die Kosten für Dämmung, Dichtungsband, Kleber und neuen Schnapper an – diese liegen insgesamt bei rund 30,- € pro Bodenluke.

Dämmdicke

Es sollte die maximal mögliche Dämmdicke gewählt werden (i.d.R. 3-4 cm).

Image
Leiter gedämmt

Alle Vorteile im Überblick

Verbesserter WärmeschutzDie Dämmung der Bodenluke bedeutet eine wärmetechnische Verbesserung dieses Bauteils um 80 %. Dies lässt sich am sog. Wärmedurchlasskoeffizient (U-Wert) ablesen. Wärmedurchlasskoeffizient (U-Wert) einer Bodenluke:

  • vorher ca. 3 W/(m²K) (Watt pro Quadratmeter und Kelvin)
  • nachher ca. 0,6 W/(m²K)

Die Heizkosten des Gebäudes werden nur leicht gesenkt, da es sich bei der Bodenluke um ein kleines Bauteil handelt. 

Weitere Vorteile:

  • Die alte Bodenluke muss nicht ausgetauscht werden
  • Durch Undichtigkeiten entstandene Zugerscheinungen verschwinden
  • Die unter dem Dach liegenden Räume werden behaglicher
  • Es wird weniger klimaschädliches Kohlenstoffdioxid (CO2) ausgestoßen
  • Sehr kostengünstiges Dämmverfahren, das sich innerhalb weniger Jahre rechnet
  • Die Dämmmaßnahme ist in wenigen Stunden durchgeführt
  • Auch zum Selbermachen geeignet 
Image
Dachbodenerschließung
Image
Dachbodenerschließung
Image
Dachbodenerschließung
Image
Dachbodenerschließung